Tagzeitengebete

Auch jetzt hören sie die Glocken läuten. Morgens, mittags und abends, als wäre nichts anders als sonst. Viele von Ihnen, von uns, sind zu Hause. 

Wir laden Sie ein, sich zeit zu nehmen, wenn Sie das Glockengeläut hören. Suchen Sie sich einen ruhigen Platz, setzen Sie sich bequem hin, zünden Sie, wenn sie mögen eine Kerze an und nutzen Sie die Ruhe. Hören Sie auf das Geläut der Glocken und beten Sie. 

Gebet bringt die eigenen Gedanken zur Ruhe. Wir können Gott alles sagen, was uns beschäftigt. ER hört zu, Sorgen, Änsgte, aber auch Freude und Zuversicht haben ihren Platz. 

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.( Röm 12,12)

Sie finden hier unterschiedliche Gebete für die unterschiedlichen Tageszeiten.